Waste Warrior des Monats: Cedric von Madame Frigo

4 months ago

Magst du uns ein paar Dinge über dich erzählen? Was ist dein Werdegang?

Indesign, Kodak und Lagrange: Ich arbeite im Bereich der Gestaltung, bin bei Madame Frigo und der Universität Zürich mit festem Pensum angestellt, während ich noch meinen Master in Volkswirtschaftslehre absolviere. Ich bin in Luzern aufgewachsen und seit einigen Jahren in Zürich sesshaft geworden.

Was ist Madame Frigo und wie entstand die Idee?

Öffentliche Kühlschränke zum kostenfreien Austausch von Lebensmitteln: Wer zu viel zuhause hat, stellt es in den Kühlschrank. Ziel ist es, den Food Waste von Privathaushalten in der Schweiz zu reduzieren, denn fast ein Drittel (28%) des Food Waste wird von Privathaushalten verursacht.

Im Jahr 2014 entstand die Idee der öffentlichen Kühlschränke im Rahmen eines Imp!act Events von euforia. Das Projekt wurde in Bern initiiert, danach folgte die Ausweitung auf andere Städte. Derzeit sind 40 Kühlschränke in Betrieb.

Was bedeutet Food Waste für dich?

Wenn noch essbare Lebensmittel im Mülleimer statt im Bauch landen.

Wie können wir unsere Zukunft nachhaltiger gestalten?

Indem wir uns vegan ernähren, mit dem Velo zur Arbeit pendeln und die Ferien in der Schweiz verbringen.

Nein, natürlich wäre dies die Vorstellung eines perfekten “Homo Oecologicus” (endlich konnte ich etwas aus dem Studium anwenden). Ich denke, wenn wir es schaffen, Nachhaltigkeit mehr in unser Gedankengut einzubauen und an höherer Stelle einzuordnen, wären wir schon einen grossen Schritt weiter.

Was ist dein liebster Nachhaltigkeits-Tipp?

Loben und nicht kritisieren. Ich denke, sich umweltschädlich zu verhalten ist einfacher, als etwas Nachhaltiges zu tun. Daher nicht nur auf “schlechtes” Handeln hinweisen, sondern auch die kleinen positiven Taten würdigen.

Und natürlich betreffend unseres Konsumverhaltens: Qualität vor Quantität. Weniger ist mehr.

Wie findest du Too Good To Go?

Weniger Food Waste und günstiger essen – doppelt gemoppelt. Da gewinnen doch alle!

Ein letztes Wort an unsere Leser?

Das Maul findet man auch im Finstern – den Mülleimer nicht.


Mehr zu Madame Frigo


Arianna Terzago
Content and community manager

App Download

Mach mit und rette mit uns leckeres Essen!Hol dir die Too Good To Go App hier:

App Store
Google Play