Willkommen im Waste Warrior Team, tibits!

tibits ist abgeleitet aus dem englischen titbits = Leckerbissen. Und diese gibt’s ab sofort auch über Too Good To Go zu retten. Darüber freuen wir uns natürlich sehr.

Das tibits hat eine tolle Geschichte - wusstet ihr, dass die drei Brüder Reto, Christian und Daniel Frei 1998 mit der Idee, vegetarische Fast-Food-Restaurants aufzubauen am Businessplan-Wettbewerb Venture der ETH Zürich und der Unternehmensberatung McKinsey teilnahmen? Ihr Plan überzeugte die Jury und das Konzept wurde zweimal prämiert.

Denn das tibits macht nicht nur leckeres Essen - es verfolgt auch Werte, die sich sehen lassen können.


GENUSS & FRISCHE

Salate, heisse Speisen & Säfte werden mehrmals pro Tag frisch zubereitet. 

SAISONALITÄT & UMWELT


Gemüse, Früchte und Beeren werden jeweils sonnengereift und frisch aus der Schweiz oder dem nahen Europa bezogen. Überseeprodukte werden gemieden, wenn sie sich durch gute Alternativen von hier ersetzen lassen. 

BIO & QUALITÄT

Alle Brote, das gesamte Patisserie-Angebot sowie der weitaus grösste Teil der tierischen Erzeugnisse wie Milchprodukte, Käse und Freiland-Eier haben Bio- oder Demeter-Qualität.



Und was das tibits so alles macht, um sich für Lebensmittelrettung einzusetzen, erzählt uns Reto Frei, einer der tibits Gründer.

Lieber Reto, welche Initiativen habt ihr im tibits zusätzlich zu Too Good To Go, um Foodwaste zu reduzieren?

Uns liegt das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen, und wir versuchen deshalb an verschiedenen Fronten gleichzeitig, Foodwaste und ganz im Allgemeinen unnötigen Abfall zu vermeiden oder möglichst zu reduzieren. So kochen wir schon lange den ganzen Broccoli und nicht nur die Rösli oder bevorzugen es Gemüse wie z.B. Schwarzwurzel mit Schale zu verarbeiten. Andererseits versuchen unsere Köche und Serviceleiter natürlich möglichst voraussehend zu planen und das Gästeaufkommen genau zu beobachten, um unnötiges Foodwaste möglichst zu vermeiden. Da dies aber verständlicherweise nicht immer gleich gut funktioniert und wir unseren Gästen dennoch ein ausgewogenes Angebot bis zum Buffet Abbau gewährleisten möchten, arbeiten wir an unseren verschiedenen Standorten neben Too Good To Go auch mit Foodsharing-Partnern vor Ort zusammen, welche das übriggebliebene Essen und die Säfte nach Feierabend direkt bei uns abholen dürfen.

Welches ist dein Lieblings /tibits Menü?

Toll finde ich aktuell unsere Radieschen, die wir inklusive den Blättern im Ofen rösten, welche sonst weggeworfen werden.

Was tust du in deinem Alltag, um Foodwaste zu minimieren?

Persönlich achte ich darauf, nicht verschwenderisch mit Lebensmitteln umzugehen. Möglichst die ganzen Früchte oder Gemüse zu verarbeiten. Nicht zu viel einzukaufen, sodass die Ware nicht schlecht wird im Kühlschrank. Wie hat unsere Mutter schon früher immer gesagt: „Nur schöpfen was man auch isst.“

Delila Kurtovic
Waste Warrior

App Download

Mach mit und rette mit uns leckeres Essen!Hol dir die Too Good To Go App hier:

App Store
Google Play