Korrekte Lagerung der Lebensmittel

Korrekte Lagerung der Produkte

Um Lebensmittelabfälle aufgrund falscher Lagerung zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, welche Vorräte vorhanden sind und wie diese aufbewahrt werden sollten.


„Ungefähr zwei Drittel der Lebensmittelabfälle in Haushalten fallen an, weil sie nicht rechtzeitig verarbeitet oder gegessen wurden.“ 

(NRDC, 2012)


Lagerung bei Raumtemperatur

Bei den meisten getrockneten und konservierten Lebensmitteln steht auf der Verpackung, wie diese gelagert werden sollten; bei frischen Produkten ist dies jedoch nicht immer der Fall. Deshalb haben wir dir hier ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, wie Lebensmittel gelagert werden sollten (McGee, 2004):

  • Eier am besten in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank lagern, aber nicht in der Tür.

  • Brot am besten dunkel und trocken lagern, in einer Kiste oder einem luftdichten Beutel.

  • Tropische und subtropische Lebensmittel wie Melonen, Tomaten, Auberginen, Bananen und Peperoni halten sich am besten bei Raumtemperatur.
  • Kartoffeln trocken und dunkel lagern.


Lagerung im Kühlschrank

Stelle sicher, dass der Kühlschrank stets gut aufgeräumt ist. So kann nichts verloren oder vergessen werden.

  • Ist der Kühlschrank voll, priorisiere die Lebensmittel, welche aus Sicherheitsgründen gekühlt werden müssen.

  • Nutze die „First In First Out“- Methode. Neue Lebensmittel werden hinten im Kühlschrank gelagert, ältere vorne.
  • Lagere Früchte und Gemüse nicht mit Fleisch, um das Risiko einer Kreuzkontamination zu minimieren.
  • Versuche genug Platz zu lassen, damit die Luft im ganzen Kühlschrank zirkuliert.
  • Mit „Iss mich zuerst“- Aufklebern behältst du stets die Übersicht darüber, was im Kühlschrank du wann essen solltest.


Verlängere die Haltbarkeit der Lebensmittel, indem du sie in deinem Kühlschrank richtig anordnest.

  • In den unteren Regalen: Fleisch und Fisch 

  • In den oberen Regalen: Reste, Getränke und Joghurt

  • In Schubladen mit hoher Luftfeuchtigkeit: Früchte, Kräuter und Pilze

  • In Schubladen mit niedriger Luftfeuchtigkeit: grünes Gemüse und Karotten
  • In der Türe: Gewürze


Lagerung im Gefrierschrank

Friere frische Produkte und Reste ein, die du in den kommenden Tagen nicht essen möchtest oder kannst. Solange du sie vor dem Verfallsdatum einfrierst, kann die Haltbarkeit der Lebensmittel verlängert werden. Im Gefrierfach wird das Wachstum von Mikroorganismen, welche Lebensmittel verderben lassen, unterbunden und die Aktivität von Enzymen verlangsamt.

  • Stelle die Temperatur vom Gefrierschrank auf -18° C ein.
  • Teile die Lebensmittel in Portionen, damit sie getrennt aufgetaut werden können.
  • Verwende Behälter (am besten Weissglas), um einzelne Lebensmittel luftdicht zu verpacken.
  • Beschrifte den Behälter mit Inhalt und dem Datum, an dem du die Lebensmittel einfrierst.
  • Mache eine Liste der Lebensmittel, die du im Gefrierschrank aufbewahrst, damit du nichts vergisst.

Stelle beim Auftauen sicher, dass die Lebensmittel vollständig aufgetaut sind. Die aufgetauten Lebensmittel sollten danach innerhalb von 24 Stunden verarbeitet oder gegessen werden. Lebensmittel kann man auf drei verschiedene Arten auftauen: in der Mikrowelle, in kaltem Wasser oder im Kühlschrank.

Denke daran, die aufgetauten Lebensmittel sofort zuzubereiten. Falls du es dir dennoch anders überlegst, kannst du sie erst wieder einfrieren, wenn sie durchgekocht sind.