Was ist Food Waste?

Die verschiedenen Definitionen von Lebensmittelverschwendung 

Obwohl zum Thema Lebensmittelverschwendung bereits viel geforscht wurde, gibt es noch keinen klaren und einheitlichen Ansatz zur Definition und zur Messung von Lebensmittelverschwendung. Wir zeigen hier einige Definitionen und bringen auch uns selbst mit ein.


Definitionen

  • „Lebensmittelverschwendung“: Lebensmittel, die für den menschlichen Verzehr produziert wurden, aber aus irgendeinem Grund aussortiert werden oder verderben und nicht mehr von Menschen verzehrt werden (HLPE, 2014).
  • „Lebensmittelverlust“: Eine Reduzierung der Qualität und Menge von Agrar-, Wald- und Fischereiprodukten, die für den menschlichen Verzehr bestimmt waren, letztendlich aber nicht gegessen werden. Lebensmittelverluste erfolgen entlang der Lebensmittelkette während der Produktion, Ernte, Nachernte, Lagerung, Verarbeitung und beim Transport (FAO, 2017).

  • "Lebensmittelverlust und -abfall": eine Reduzierung der Menge und/oder der Qualität von Lebensmitteln in allen Phasen des Lebensmittelsystems, die ursprünglich für den menschlichen Verzehr bestimmt waren, unabhängig vom Grund des Verlusts (FAO, 2017).

Eine einheitliche Definition gibt es zurzeit noch nicht. Zur Vereinfachung haben wir beschlossen, den Begriff Lebensmittelverschwendung oder die englische Bezeichnung Food Waste zu verwenden. 


Wie viel ist ungeniessbar oder kann nicht vermieden werden?

Auf diese Frage gibt es keine klare Antwort. Knochen, Eier- oder Ananasschalen beispielsweise gelten als unvermeidbare Lebensmittelverschwendung (Buchner et al. 2012).

Es ist aber auch eine kulturelle Frage, ob ein Lebensmittel als geniessbar angesehen wird oder nicht. Es gibt keine klare Übereinstimmung, wie gross der Anteil der geniessbaren Lebensmittel an den insgesamt weggeworfenen Lebensmitteln tatsächlich ist. Die meisten Forscher haben deshalb beschlossen, alle Lebensmittelelemente (egal ob essbar oder nicht) in ihre Schätzungen einzuschliessen.

Unserer Meinung nach benötigen alle Teile eines Lebensmittels Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. Jedes Lebensmittelteil kann negative Nebenwirkungen verursachen, wenn es im Abfall landet. Daher sind alle verschwendeten Lebensmittel, die geniessbaren und die ungeniessbaren, ein Problem für unseren Planeten.


Wie wird die Lebensmittelverschwendung gemessen?

Das folgende Kuchendiagramm zeigt, dass 44 % der globalen Abfälle aus Lebensmitteln und Grünpflanzen (organische Abfälle) besteht, wobei die Lebensmittelabfälle einen grossen Teil ausmachen (Weltbank, 2018).

In Gewicht ausgedrückt:

  • Rund ein Drittel der weltweit für den menschlichen Verzehr hergestellten Lebensmittel wird jährlich verschwendet oder geht verloren  (Gustavsson et al., 2011). Dies entspricht in Gewicht ausgedrückt ungefähr 1,6 Milliarden Tonnen (BCG, 2018).

  • Pro Sekunde werden also weltweit 51 Tonnen Lebensmittel weggeworfen (BCG, 2018)!
  • Laut Vorhersagen wird die Lebensmittelverschwendung bis zum Jahr 2030 um einen Drittel steigen. Dann würden die Lebensmittelverluste und -verschwendung 2,1 Milliarden Tonnen betragen, also 66 Tonnen pro Sekunde (BCG, 2018)!

In Kilokalorien ausgedrückt:

  • Zurzeit wird rund ein Viertel der weltweiten Kalorienmenge, die für die Menschen bestimmt war, nicht konsumiert (Lipinski et al., 2013).